Forensic Investigations / Leistungen / Technical Due Diligence


Technical Due Diligence - Schlummernde Risiken in der IT eines Unternehmens?

Technical Due Diligence (Bild Copyright urbanwoodchuck)

Wie in Übersee schon lange Zeit üblich, gewinnt auch hierzulande die Technical Due Diligence als Ergänzung der klassischen "Financial Due Diligence" und der "Legal Due Diligence" zunehmend an Bedeutung. Der Begriff due diligence (etwa: die "erforderliche Sorgfalt") stammt aus der angelsächsischen Rechtssprache.

Zielsetzung

Zielsetzung ist die Erhebung des technischen Ist-Zustandes zum Zwecke

  • der Information
  • der Analyse,
  • der Bewertung gegenwärtiger und zukünftiger Risiken (Risk Management) sowie
  • der Exkulpation

Herausforderung

Die technologische Dynamik im Bereich der Informationstechnologie und der damit verbundene rapide Wandel der Märkte bietet Investoren nicht nur Chancen, Ihr Kapital gewinnbringend einzusetzen. Wird hier eine sorgfältige Prüfung unterlassen, wird die Investition zur Spekulation.

Einsatzbereiche

Einsatzbereiche sind die

  • Gründung,
  • Zusammenführung ('Merger'), Übernahme ('Management Buy Out' ), Trennung ('Spin-Off'),
  • Beteiligung (Private Equity, 'Management Buy In' etc.),
  • Schenkung/Erbschaft/ Kauf (Unternehmensnachfolge, Unternehmensakquise),
  • Insolvenz, Versteigerung,
  • Erweiterung, Umwandlung,
  • Finanzierung oder Förderung (Venture Capital etc.)

von Unternehmen.

Methodiken, Anwendbarkeit, Dienstleistungsangebote

Methodiken

Häufig werden Due Diligence-Bewertungen in Form standardisierter Checklisten angeboten; was im Bereich der Finanzen und des Rechts aufgrund deren relativ starrer Struktur noch halbwegs gut klappen mag, ist im dynamischen Bereich der Technik jedoch glatter Wahnsinn.

Bereits der Ansatz über eine statische Punkteliste stellt selbst eine Verletzung der "erforderlichen Sorgfalt" dar, daher kann vom Gebrauch standardisierter, statischer Checklisten nur vehement gewarnt und abgeraten werden!

Vertrauen Sie lieber auf die Erfahrung und Kompetenz eines EDV-Sachverständigen, der die individuellen Erfordernisse und Risiken erkennen und beurteilen kann, und im Gegensatz zu Checklisten auch für Aussagen haftet.

Anwendbarkeit

Die Technical Due Diligence hilft, die Risiken im Zusammenhang mit Finanztransaktionen transparenter zu gestalten und offene Fragen wie die folgenden zu beantworten:

  • Konkurenzanalyse: Wie ist die Wettbewerbsposition der Firma technisch einzuschätzen?
  • Risiko-/Nutzenanalyse: Wo liegen die technologischen Chancen und Risiken?
  • Produktanalyse: Wie ist die Qualität und die Zukunftsfähigkeit der Produkte einzuschätzen?
  • Prozessanalyse: Wie effizient und modern sind Produktion und Entwicklung der Firma?

Dienstleistungsangebote

  • Individuelle Technical Due Diligence Bewertungen nach Anforderung
  • eDiscovery zur revisionsicheren Ablage aller Due Diligence Dokumente

Siehe auch